Grundstein für eine gute Zukunft

Dienstag, 7. März 2017

Grundstein für eine gute Zukunft

Das Bauvorhaben Haus F des Klinikums Stuttgart geht in die nächste Phase: am Montag, den 6. März fand die Grundsteinlegung statt. Vertreter des Landes, der Stadt, des Klinikums und der BAM Deutschland drückten ihre Begeisterung für das Projekt aus.

Grundstein für eine gute Zukunft

„Neun Zehntel unseres Glücks beruhen allein auf der Gesundheit." Mit diesem Zitat Arthur Schopenhauers verdeutlichte Oberbürgermeister Kuhn die Relevanz der Gesundheit für die Gesellschaft und jeden Einzelnen und brachte so die Bedeutung des Klinikums Stuttgart zur Geltung. Durch den Neubau kann eine sektorenübergreifende Versorgung und durch eine intelligente Verzahnung schnellere Abläufe im Arbeitsalltag gewährleistet werden. So werden künftig neue Synergien geschaffen. Der Minister für Soziales und Integration Baden-Württemberg Herr Lucha, betonte in seiner Rede die insgesamt zukunftsweisende Bedeutung des neuen Klinikkomplexes. Das Haus F wird als ein Grundstein für eine gute Zukunft der Stuttgarter Gesundheitsversorgung angesehen.


Traditionelles Versenken der Zeitkapsel mit dem Minister für Soziales und Integration Baden-Württemberg Herr Lucha, dem Geschäftsführer des Klinikums Stuttgart Herr Schimandl, Herrn Oberbürgermeister Kuhn und dem Vorstandsvorsitzenden
der BAM Deutschland AG Herr Dr. Koch
© BAM Deutschland

Der Neubau Haus F

In diesem Neubau werden künftig die Stationen für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Neuroradiologie, Intensivmedizin, Herz- und Gefäßkrankheiten, Gastroenterologie und Pneumologie sowie eine Hämatologische Spezialstation untergebracht sein. Außerdem wird auf den insgesamt 16.000 Quadratmetern Nutzfläche des Neubaus auch die zentrale Aufnahme, Ambulanzen von Anästhesie und dem Zentrum für operative Medizin untergebracht sein. Auf insgesamt neuen Stockwerken können dann Patienten nach besten medizinischen Standards versorgt werden. Durch eine viergeschossige Verbindungshalle werden alle Stationen des Klinikums miteinander vernetzt, wodurch eine noch schnellere Versorgung der Patienten erfolgen wird. Der Neubau am Klinikum Stuttgart soll bis Herbst 2019 fertiggestellt sein.