Luxushotel eröffnet am Opernplatz

Freitag, 28. Oktober 2016

Luxushotel eröffnet am Opernplatz

In Frankfurt konnte Ende Oktober das Luxushotel „Sofitel Frankfurt Opera" seine Pforten für seine Gäste öffnen. Das Hotel gehört zum Luxussegment der französischen Hotelkette Accor und ist das bisher fünfte Sofitel-Hotel in Deutschland.

Luxushotel „Sofitel Frankfurt Opera" am Opernplatz

Hochkarätige Gäste waren eingeladen: Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann, der französische Premierminister Manuel Valls und die französische Kulturministerin Audrey Azoulay, die gemeinsam das Band in den deutschen und französischen Nationalfarben durchschnitten.

Das Hotel mit insgesamt 150 Zimmern ist klassifiziert mit "fünf Sterne plus" und gehört damit zu einem der fünf Frankfurter Hotels mit dieser Klassifizierung. Das Sofitel verfügt über 31 Suiten. Die größte Suite, die Präsidentensuite, ist 120 qm groß und eröffnet auf der 130 qm großen Dachterrasse Blick auf den Opernplatz und die Frankfurter Skyline. Ob Suiten oder großzügige Hotelzimmer, die exklusive Ausstattung bietet den Gästen einen überdurchschnittlichen Komfort und macht es damit nicht nur zu einem „Hotel zum Übernachten, sondern zum Wohnen", wie Hotelmanager Denis de Schrevel betonte.

Auf dem Baugrundstück sind außer dem Hotel auch ein Fitnessstudio, Büros, Ladenflächen, Wohnungen und eine kleine Klinik entstanden. Die prominente und begehrte Lage direkt am Opernplatz mit der Alten Oper, verspricht den Gästen kulturelle Abwechslung und Erholung mitten im pulsierenden Stadtleben.