Spreeturm, Berlin

Das Gelände ist Teil eines sich rasch entwickelnden Büro- und Dienstleistungs-Standortes, der sich entlang der Spree vom Ostbahnhof über die Mercedes Benz Arena bis hin zum Osthafen erstreckt. Das Baugrundstück befindet sich ‚Am Postbahnhof 17‘ in Berlin Friedrichshain und damit in direkter Nachbarschaft zum denkmalgeschützten Gebäude des ehemaligen und historischen Postbahnhofes. Auf dem Grundstück wird ein unterkellertes 20-geschossiges Hochhaus mit Büronutzung und Gastronomie in Teilbereichen des Erdgeschosses errichtet. Das Hochhaus hat 1 Erdgeschoss, 19 Obergeschosse und 1 Technikgeschoss als Staffelgeschoss. Das Gebäude wird 1-geschossig unterkellert. Im Untergeschoss befinden sich neben der Tiefgarage, Technikräumen und allgemeinen Lagerräumen auch Nebenräume für die Gastronomieflächen im Erdgeschoss. Die entstehenden Räumlichkeiten mit Spreeblick sorgen für eine lichtdurchflutete und repräsentative Arbeitsumgebung.

Die Baumaßnahme inklusive der Außenanlagen wird als schlüsselfertige Gesamtmaßnahme durch die BAM errichtet. In unserem Leistungsumfang sind das Freimachen des Grundstückes, die Erstellung der Baugrube, die Rohbauarbeiten, Grundausbau der Mieteinheiten, die Außenanlagen, sowie Ausführungsplanungsleistungen enthalten. Es entsteht ein 20 geschossiges Gebäude mit einer maximalen Traufhöhe von 74,00 m und einem Untergeschoss mit Tiefgarage. Das Gebäude hat im Inneren einen Erschließungskern mit einem Sicherheitstreppenhaus und zwei Personenaufzügen. 

Das Gebäude wird geplant und errichtet nach dem amerikanischen Zertifizierungssystem LEED (Leadership in Energy and Environment Design). Es ist eine weltweit verwendete Nachhaltigkeitszertifizierung
und definiert eine Reihe von Standards für umweltfreundliches, ressourcenschonendes und nachhaltiges Bauen. Das Gebäude ‚Spreeturm Berlin‘ soll den Standard Gold erreichen.

Leistung BAM DE

Baugrube, Rohbauarbeiten, Teilausbau der Mieteinheiten und Außenanlagen sowie Ausführungsplanungsleistungen.