'nhow' Hotel, Berlin

Ent­wi­ckelt als Flagship-Ho­tel der NH-Ho­tel­grup­pe und rea­li­siert als ein­zig­ar­ti­ges De­sign-Ho­tel wurde das nhow Hotel am Berliner Osthafen unter dem Motto „Welt der Musik“ gestaltet. Der Blickfang des Gebäudes ist der 23 Meter weit auskragende Mittelteil mit seiner verspiegelten Edelstahlverkleidung. Hinter der Fassade aus Klinkerstein verbirgt sich ein farbenfrohes Innenleben, das seinen Gästen ein einzigartiges Übernachtungserlebnis bietet.

Mu­si­ker füh­len sich hier wie Zu­hau­se: es er­war­tet sie ein pro­fes­sio­nel­les hou­se-in-hou­se Ton­stu­dio. Vom New Yor­ker Künst­ler Ka­rim Ra­shid stammt das In­te­ri­or-De­sign des Vier-Ster­ne-Ho­tels. Ser­gej Tcho­ban ent­warf und rea­li­sier­te zu­sam­men mit BAM die au­ßer­ge­wöhn­li­che Klink­er­fas­sa­de des Ge­bäu­des in ex­klu­si­ver Lage an der Spree.

Nutzung

Das 'nhow' ist auf ein bunt ge­misch­tes, an­spruchs­vol­les Pu­bli­kum ein­ge­stellt. In Top-Lage, di­rekt an der Spree und un­weit der heu­ti­gen Mer­ce­des-Benz-Are­na, bie­tet das Ho­tel Ber­lin-Be­su­chern und ins­be­son­de­re auch nam­haf­ten Künst­lern die Mög­lich­keit, das haus­in­ter­ne Full­si­ze-Ton­stu­dio rund um die Uhr für Auf­nah­men zu nut­zen.

Leistung BAM DE

BAM ist ver­ant­wort­lich für die kom­plet­te Pla­nungs- und schlüs­sel­fer­ti­ge Bau­leis­tung des Ho­tels mit der be­ein­dru­cken­den Kran-Haus-Ar­chi­tek­tur. Der Ge­bäu­de­kom­plex, der mit frei schwe­ben­dem Ge­bäu­de­teil über die Spree hin­aus­ragt, er­füllt hohe An­sprü­che an die Bau­leis­tung.