Landtag Brandenburg, Potsdam

Nach dem Vorbild des ehemaligen Potsdamer Stadtschlosses wurde in der historischen Mitte Potsdams der neue Landtag errichtet. Der Neubau wurde nach dem Grundriss des historischen Stadtschlosses erbaut und auch die äußeren Details orientieren sich an diesem Vorbild. Noch erhaltene alte Steinfragmente ergänzen die neue Steinfassade des Schlosses. Im Neubau untergebracht sind Abgeordnetenbüros, die Landtagsverwaltung sowie Plenarsäle, Sitzungsräume, die Bibliothek und ein öffentlich zugängliches Restaurant.

Das Gebäude besteht aus zwei Kopfbauten im Norden, die über zwei Seitenflügel mit dem repräsentativen Südflügel verbunden sind. In den Kopfbauten und den Seitenflügeln sind überwiegend die Büroräume für die Abgeordneten, Fraktionsmitarbeiter, die Landtagsverwaltung sowie den Landesrechnungshof untergebracht. Im Südflügel werden der Plenarsaal, der Foyerbereich, die Sitzungsräume, die Bibliothek und ein Restaurant realisiert.

Hinter der historischen 3-gliedrigen Fassade sind insgesamt 4 moderne Bürogeschosse angeordnet. Der Südflügel weist ein zusätzliches fünftes Geschoss aus. Das Gebäude und der freie Innenhof sind weitestgehend unterkellert, u.a. mit einer Tiefgarage mit ca. 170 Stellplätzen. 

 

Leistung BAM Deutschland

Planung, Finanzierung, schlüsselfertige Erstellung und Betrieb