Intelligent Quarters, Hamburg

Das neue Quartier direkt an der Elbe, umfasst drei Gebäude, die eine Mischung aus hochwertigen Büro- und Wohnräumen beinhalten, die sich durch eine intelligente Infrastruktur für urbanes Wohnen, Arbeiten und Leben auszeichnen. 

Die Gebäudenamen nehmen Bezug zur exponierten Lage direkt am Wasser: „Watermark“, ein 70 m hoher Büroturm, „Shipyard“, das Bürogebäude und „Freeport“, das Wohngebäude mit 46 bis zu 180 m2 großen Wohnungen, wobei alle 46 Eigentumswohnungen einen Elb- oder Hafenblick bieten. 

Das IQ verfügt mit der U-Bahnlinie 4 über eine exzellente Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr. Den hohen architektonischen und städtebaulichen Anspruch dieses besonderen Ortes unterstreicht ein zentraler Quartiersplatz am Wasser, den Restaurants, Cafés und Geschäfte in den Erdgeschossen der Gebäude säumen.

Die Fassaden der einzelnen Gebäude bestehen aus einer Element- und Vorhangglasfassade wobei die geschlossenen Flächen mit einer hinterlüfteten glänzenden weißen Keramikbekleidung, mit unterschiedlichen Breiten und Längen sowie Oberflächenstrukturen, charakteristisch die städtebaulichen Maßnahmen der Hafen City unterstreichen. Die exklusiven Dachterrassen haben umlaufende Glasgeländer und bieten so freie Sicht auf das Hamburger Hafenpanorama. 

Die sich im Unter- und Erdgeschoss des Gebäude Watermark befindlichen Restaurants sind durch eine druckwasserdichte Verglasung geschützt, die vor dem regulären Hochwasserfall schützt. Die Warft-Fassade verfügt zudem übber Flutschutz-, Stahl- und Klappelemente sowie Flutschutz-Schiebetore, die im Havariefall den behördlich geforderten Flutschutz sicherstellen.

Leistung BAM Deutschland

Schlüsselfertige Errichtung des „IQ“ mit Planungsleistungen