Großsporthalle Heidelberg

Der Bauherr beabsichtigt auf dem Grundstücksareal der ehemaligen US-Kaserne Patton Baracks im Heidelberger Stadtteil Kirchheim eine Großsporthalle mit Nutzungsschwerpunkt Basketball, Schul- und Vereinssport sowie Handball und multifunktionalem Nutzungsprofil zu errichten.

Die Halle mit einer Maximalkapazität von 5000 Sitz- und Stehplätzen im Nutzungsfall Basketball soll als Spielstätte des Basketball-Teams MLP Academics Heidelberg genutzt werden. Der Baukörper entwi­ckelt sich aus den Anforderungen an eine multifunktional nutzbare Großsporthalle mit 5000 Besuchern auf Tribünen sowie aus den Regularien der 1. Basketballbundesliga und Schul-/Vereinssport als Hauptnutzungen und den städtebaulichen Gegebenheiten.

Maßgeblich sind die Funktionsbeziehungen zu angrenzenden öffentli­chen Verkehrsflächen, dem geplanten Parkhaus sowie klare Wege­beziehungen für alle Besucher und ein Betriebshof mit ausreichenden Aufstellflächen für Fahrzeuge sowie die Ver- und Entsorgung. So ent­wickelt sich ein klar gegliederter Baukörper mit minimierter Hüllfläche und klar ablesbaren Funktionen.

Ausgehend von der städtebaulich gewünschten Solitärwirkung erfolgt eine umlaufend schlüssige Gestaltung des Baukörpers. Das gesamte Erdgeschoss mit dem Zuschauerumgang und dem Business Club öffnet sich nach außen über eine großzügige Verglasung umlaufend, die Einblicke bis in den Halleninnenraum ermöglicht. Das Gestal­tungskonzept setzt auf den Einsatz weniger Materialien und einer zurückhaltenden Farbgebung.

Die Großsporthalle lebt vor allem durch ihre Besucher aber auch durch die Nutzung adäquater Werbung. Das Erscheinungsbild wird wesentlich von zwei korrespondierenden Fassadenzonen umlaufend um den Solitärbaukörper geprägt.

 

Leistung BAM DE

Planung und Neubau einer Großsporthalle in Heidelberg für 5.000 Zuschauer.
Vorgesehene Nutzungsarten: Schul- und Vereinssport, Ligaspiele Basketball, 1. Bundesliga, Handball Championsleague, kulturelle Veranstaltungen, Business-Club für 250 Besucher, 6 Logen für jeweils 15 Besucher, 4 Vereinsumkleiden, 2 Profiumkleiden, Catering-Bereiche mit Regenerationsküche, Satellitenküchen, Kiosken, 4 Büroeinheiten, Lagerflächen für Sportgeräte und Veranstaltungen.