Futurium, Berlin

An prominenter Lage, direkt am Ufer der Spree, gegenüber dem Bundeskanzleramt und neben dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, nimmt das „Futurium" eindrucksvoll seinen Platz ein. Als ob es schon immer hier gestanden hätte, fügt sich dieses außergewöhnliche Gebäude stimmig in seine Umgebung ein. In seiner glänzenden Fassade spiegelt sich der Himmel über Berlin. Das Futurium ist ein weiterer Blickfang in Berlins Silhouette und ein spannendes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen.

Ein Museum, Labore, Foren für Diskussionen, und Vorträge werden Besuchern von überall her zur Verfügung stehen. Die beeindruckende Innenraumgestaltung lädt zum Experimentieren, Nachdenken und Forschen ein. Das „Futurium“ soll ein lebendiges Forum für den Austausch zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und der breiten Öffentlichkeit werden. Das Gebäude beinhaltet Bereiche für Dauerausstellungen, Veranstaltungen und sogar einem Reallabor zum Experimentieren und Veranschaulichen von innovativen Entwicklungen. Besucher sollen sich hier mit der Zukunft auseinandersetzen und mitgestalten dürfen.Gäste können in einem Café im Erdgeschoss Entspannung finden und im Obergeschoss die wunderschöne Aussicht auf Reichstag und Spree genießen.

Der Name ist Programm - und die Anforderungen an eine innovative Bauweise und eine langfristig hohe Energieeffizienz dementsprechend hoch. So forderte nicht nur die außergewöhnliche Baukonstruktion das Know-how des Bauteams, sondern auch das ausgeklügelte Energiekonzept, das die Nutzung regenerativer Energie vorsieht. Ein Latentwärmespeicher im Gebäudeinnern veranschaulicht Besuchern die gespeicherte Energiemenge durch wechselnde Transparenz.

 

Leistung BAM DE

Planungsoptimierung und Errichtung sowie Betrieb und Instandhaltung über 28 Jahre.