Ev. Amalie-Sieveking-Krankenhaus, Hamburg

Ein neu­es Zeit­al­ter für das tra­di­ti­ons­rei­che Kran­ken­haus in den Wald­dör­fern Ham­burgs hat be­gon­nen. Mit dem Er­wei­te­rungs­bau er­leb­te das Ev. Ama­lie Sie­veking-Kran­ken­haus das größ­te Bau­vor­ha­ben in sei­ner 42-jäh­ri­gen Ge­schich­te.

Die Neu­bau­ten über­zeu­gen durch eine funk­tio­na­le, hel­le und kla­re Ar­chi­tek­tur. Mo­derns­te Me­di­zin­tech­nik und ein freund­li­ches Am­bi­en­te sor­gen für ein Ge­fühl des Auf­ge­ho­ben­seins. Auf ei­ner Brut­to­grund­flä­che von rund 6.700 Qua­drat­me­tern sind in vier Voll­ge­schos­sen über 200 neue Räu­me für zahl­rei­che Be­rei­che ent­stan­den.

In der ge­räu­mi­gen Ein­gangs­hal­le wer­den Pa­ti­en­ten und An­ge­hö­ri­ge an ei­nem gro­ßen Tre­sen be­grüßt. Die Hal­le ver­fügt über ein an­ge­nehm war­mes Licht und hält für die War­ten­den ele­gan­te Sitz­ge­le­gen­hei­ten nebst Was­ser­spen­dern be­reit. Rechts vom Ein­gang be­fin­den sich Räu­me für die Pa­ti­en­ten­auf­nah­me so­wie ein lie­be­voll ge­stal­te­ter Raum der Stil­le. Durch die neu­en "Ma­gis­tra­len" ist die We­ge­füh­rung im Haus klar und ein­deu­tig.

Eine gut durch­dach­te und die Kli­nik­pro­zes­se er­leich­tern­de In­fra­struk­tur stand im Fo­kus der frü­hen Pla­nungs­pha­se. Die neue Zen­tra­le Not­auf­nah­me (ZNA) setzt mit zwei Schock­räu­men, sie­ben Un­ter­su­chungs- und Be­hand­lungs­zim­mern so­wie Iso­la­ti­ons­raum und  De­kon­ta­mi­na­ti­ons­ein­rich­tung Maß­stä­be.


Not­fall­pa­ti­en­ten ge­lan­gen bei Be­darf über zwei Auf­zü­ge di­rekt in den OP- bzw. In­ten­siv­be­reich im drit­ten Ober­ge­schoss. Die her­vor­ra­gend aus­ge­stat­te­te Ra­dio­lo­gie liegt in un­mit­tel­ba­rer Nähe zur ZNA. Glei­ches gilt auch für das Auf­nah­me- und Dia­gnos­tik­zen­trum mit zwei hoch­mo­der­nen Links­herz­ka­the­ter­mess­plät­zen und der Dia­gnos­tik im Be­reich der in­ne­ren Me­di­zin. 

Die neue In­ten­siv­sta­ti­on wur­de ver­grö­ßert, ver­fügt über mo­derns­te Tech­nik und liegt in un­mit­tel­ba­rer Nähe des OP-Be­rei­ches.


Leistung BAM DE

Zur Leis­tung von BAM ge­hört die schlüs­sel­fer­ti­ge Er­stel­lung zwei­er Er­wei­te­rungs­bau­ten und de­ren Ein­bin­dung in das be­ste­hen­de Kli­nik­ge­bäu­de. Es han­delt sich um den An­bau ei­nes teil­un­ter­kel­ler­ten Ge­bäu­de­teils für den me­di­zi­ni­schen Be­reich und ei­nes eben­falls 4-ge­schos­si­gen Ge­bäu­de­teils für die Ver­wal­tung.