Uniklinik UKSH in Kiel hat hochmodernes Zentralgebäude eröffnet

20 August 2019 13:38

Ein historischer Meilenstein am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein ist erreicht: Die Immobilienpartner BAM und VAMED haben das neue Zentralgebäude des UKSH in Kiel fertiggestellt.

Mehr als 5.000 Besucher, darunter viele prominente Gäste wurden zur Eröffnungsfeier erwartet. Das öffentliche Interesse an dem neuen sechsstöckigen Herzstück des Kieler Universitätsklinikums war sehr groß, die interessierten Besucher konnten alle Räume besichtigen und sich einen guten Eindruck vom Neubau verschaffen. Der 64.000 Quadratmeter große Komplex verfügt über 17 Normal- und 10 Intensivstationen nach modernstem Standard und kann mehr als 1.000 Patienten und Patientinnen aufnehmen. Prof. Dr. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender des UKSH, zeigte sich sehr zufrieden. Er lobte die offene und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit BAM und VAMED und die Fertigstellung des Neubaus im Zeit- und Kostenrahmen. Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Daniel Günther sprach in seiner Rede von einem Jahrhundertprojekt.

Das größte Universitätsklinikum im Norden

Das UKSH ist das größte Universitätsklinikum im Norden und das einzige Klinikum der Maximalversorgung in Schleswig-Holstein. Basis für die bauliche Erneuerung des UKSH ist ein medizinisches Strukturkonzept, das die gesundheitliche Entwicklung der Bevölkerung während den kommenden Jahrzehnten untersucht hat. Die daraus gewonnenen Prognosen und Kapazitätsberechnungen für den zukünftigen Bedarf sind in die Planung des Klinikausbaus hineingeflossen. Die Vorteile für den Patienten zeigen sich in einer Architektur, die Genesungsprozesse unterstützt, kürzeste Wege zu Diagnostik und Therapie, innovative Service-Technologien und einen hohen Komfort bietet. Bis in die 340 Patientenzimmer ist die Idee eines lichtdurchfluteten Krankenhauses umgesetzt. Bewusst niedrige Brüstungen erlauben maximal möglichen Lichteinfall und größtmögliche Ausblicke, und das auch aus dem Krankenbett heraus.

Innovationen für mehr Komfort

Mit den Neubauten des UKSH sind wegweisende Innovationen und Vorteile für die Patienten und Patientinnen und deren Angehörige verbunden. Im Neubau setzt das UKSH gezielt auf die Möglichkeiten der Digitalisierung, um Ärzte und Pflegekräfte von Routinearbeiten zu entlasten und damit den Behandlungserfolg zu erhöhen. Digitale Patientenservices bedeuten für die Patienten zudem mehr Komfort.