Symbolischer Startschuss bei Deutschlands erster Passivhausklinik

5 Juli 2016 11:41 - BAM Deutschland AG

Am Samstag, den 02.07.2016 fand der traditionelle Spatenstich beim Klinikum Frankfurt Höchst statt. Vertreter der Stadt Frankfurt, des Klinikums Frankfurt Höchst und der am Bau beteiligten Firmen kamen aus diesem feierlichen Anlass zusammen. Die Vorfreude auf das Projekt war unter den Teilnehmern zu spüren. Bald geht es richtig los. Die Bauarbeiten werden im September 2016 beginnen.

Energieeffizientes Klinikum für Frankfurt

Der Neubau soll die Patientenversorgung auf höchster Versorgungsstufe für den gesamten Frankfurter Raum gewährleisten. Das Klinikum wird als erstes Klinikum in Europa in Passivhausbauweise realisiert. Die Stadt Frankfurt treibt die Errichtung von Neubauten in Niedrig-Energiebauweise voran und verfolgt damit konsequent ihr ehrgeiziges Ziel, sich in naher Zukunft eine klimaneutrale Stadt nennen zu können.

Großzügige Raumgestaltung

Bei der sorgfältigen Planung des Klinikums wurde viel Wert auf die Verbesserung der internen Abläufe und auf kurze Wege gelegt. So wird das Klinikum für die Patienten ein Ort der Heilung und für das Personal eine angenehme und effiziente Arbeitsstätte. Frau Dr. Dorothea Dreizehnter, Vorsitzende der Geschäftsführung des Klinikums Frankfurt Höchst, sagt: „Besonders stolz bin ich auf das Höchster Zimmer, einem Alleinstellungsmerkmal unseres Klinikums, das durch sein etwas größeres ... Rastermaß deutliche Verbesserungen sowohl für die Patienten als auch das Personal mit sich bringen wird. Der geplante Gesundheitscampus mit Angeboten rund um das Thema Gesundheit wird den Frankfurter Westen insgesamt attraktiver machen." Die neuen Standards bei der Zimmergestaltung erleichtern nicht nur das Rangieren der Betten innerhalb der Zimmer, sondern üben durch die großzügige Raumgestaltung auch eine wohltuende Wirkung auf den Patienten aus.