Auszeichnung für Glacis-Galerie

3 Juni 2016 11:29 - BAM Deutschland AG

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB verwendet ein einzigartiges System, um die Nachhaltigkeit von Gebäuden zu bewerten. Die Bewertung beruht auf Erfüllungsgraden. Die zu erreichenden Zielvorgaben sind in folgende 6 Themenfelder eingeteilt: Ökologische, Ökonomische, Soziokulturelle/Funktionale, Technische, Prozess und Standort Qualität.

Diese sind wiederum in Unterthemen sortiert. Anhand einer Punktevergabe pro Kategorie und einer anschließenden Verrechnung der Themenfelder wird der Gesamterfüllungsgrad der Bauten errechnet.

Für die Goldzertifizierung ist ein Gesamterfüllungsgrad von mindestens 65 Prozent nötig. Mit der Glacis-Galerie wurde dieser Wert sogar noch übertroffen: Das Projekt erhielt eine Objektbewertung von 72,1 Prozent. Besonders gut wurde die Glacis-Galerie in der Kategorie Ökonomische Qualität bewertet, mit einem Erfüllungsgrad von 88,5 Prozent. Aufgrund der Rekordbauzeit von nur zwei Jahren für eines der längsten Einkaufszentren Deutschlands ist die Auszeichnung ein Beleg für hervorragende Baukompetenz. Das Gebäude erstreckt sich auf fast einen halben Kilometer und gliedert sich in je zwei Handels- und Parkebenen. Die Glacis-Galerie fügt sich harmonisch in das Stadtbild ein und bildet eine Verbindung zwischen der Neu-Ulmer Innenstadt und dem Bahnhof. Durch die nachhaltige Bauweise wird nicht nur die Wohn- und Aufenthaltsqualität in Neu-Ulm bereichert, sondern auch das Zentrum belebt.