Grundsteinlegung bei UKSH in Lübeck

30 September 2015 15:39 - BAM Deutschland AG

Heute wurde der Grundstein für den Bau der Universitätsmedizin der Zukunft in Schleswig-Holstein gelegt. Genau ein Jahr nach Vertragsabschluss beginnt eines der größten klinischen Bauvorhaben Europas.

BAM Deutschland realisiert das Projekt innerhalb eines Konsortiums in Zusammenarbeit mit VAMED. Umfangreiche Baumaßnahmen vom Neubau über Umbau, Sanierung und Renovierung werden die medizinische Baulandschaft in Schleswig-Holstein verändern und eine optimale Infrastruktur für die klinische Versorgung schaffen. Prof. Scholz, Vorstandsvorsitzender der UKSH, sagt: „Damit ergreifen wir die historische Chance, die medizinische Maximalversorgung unserer Patienten für die kommenden Jahrzehnte sicherzustellen und die Innovationskraft von Forschung und Lehre nachhaltig zu stärken.“

Kompetenz und Leistung

Das Gesamtprojekt mit einer Vertragslaufzeit von 30 Jahren beinhaltet auch Betrieb und laufende Instandhaltung der Immobilie. Nachhaltigkeit spielt eine entscheidende Rolle. Das Projekt soll  unter energetischen als auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten langfristig beste Ergebnisse erzielen.

Dazu ist im ersten Schritt eine enorme logistische Leistung sowie langjährige Planungs- und Baukompetenz im Klinikbereich erforderlich. Zum anvisierten Ziel sagt Alexander Naujoks Vorstandsvorsitzender von BAM Deutschland: „Die Entwicklung der Medizintechnik geht in gigantisch schnellen Schritten voran – und hierzu liefert das neue Universitätsklinikum Schleswig Holstein in Lübeck eine wesentliche Grundlage.“