Einkauf

Bauen erfordert Know-how und vor allem gute Partner. In allen Phasen der Projektabwicklung ist eine offene Zusammenarbeit für BAM ebenso wichtig wie eine langfristige und partnerschaftliche Geschäftsbeziehung.

Um die Projektabwicklung mit den Geschäftspartnern optimal zu gestalten, hat BAM Deutschland ihren Einkaufsbedarf gebündelt und hierfür den Zentraleinkauf eingerichtet. Dieser gründet auf den drei Säulen „frühzeitige Einbindung von Partnern“, „Bedarfsbündelung“ und „Digitalisierung der Einkaufsprozesse“.

Der Zentraleinkauf der BAM Deutschland AG ist für ihre Tochtergesellschaften BAM Sports und BAM Immobilien-Dienstleistungen verantwortlich. Insgesamt beläuft sich das jährliche Einkaufsvolumen an Nachunternehmerleistungen auf 300 Mio. € und an Lieferleistungen auf 50 Mio. €.

 

Datenschutzerklärung zum Umgang mit Daten externer Partner

PDF Download